Nistkästen selber bauen!

Praktische Anleitungen für Meise, Kleiber und Co.

Seit den Anfängen des Vogelschutzes zählt das Bauen und Anbringen von Nistkästen zu den festen Bestandteilen aktiver Naturschutzarbeit vor Ort. Künstliche Nisthilfen sind da sinnvoll, wo Naturhöhlen fehlen, weil alte und morsche Bäume nicht mehr vorhanden sind, oder weil an Gebäuden geeignete Brutnischen fehlen. Außerdem macht das Bauen von Nistkästen einfach Spaß und eignet sich darum auch hervorragend, um Kinder und Jugendliche mit Tieren und deren Lebensweise vertraut zu machen. Ein voll ausgebuchter Nistkasten ist allerdings nur dann zu erwarten, wenn der Garten naturnah gestaltet ist und die Vögel entsprechend Nahrung finden.

Deshalb  haben Mitglieder des Gemeinderates  unter Anleitung von Gemeinderatsmitglied Enrico Holota mit Kindern gemeinsam Nistkästen für unsere einheimischen Vögel am 12. März 2016 gebaut und in der Natur angebracht.

 

Gemeinsam mit ihren Eltern haben die Andislebener Kinder ihr handwerkliches Geschick bewiesen und erstellten insgesamt 12 Nistkästen und Insektenhotels . Diese wurden auch gleich an Bäumen in der Ortslage befestigt.