3.Kinderfahrradtag Andisleben

 

Zum 3.mal startete am 16.04.2016 in Andisleben unser Kinderfahrradtag. Anfangs dachten wir, das Wetter macht uns einen Strich durch die Rechnung. Doch pünktlich zum Beginn riss die Wolkendecke auf und die Sonne kam raus.

Auf dem Hof unseres Dorfgemeinschaftshauses hatte die Verkehrswacht Sömmerda wieder ihren Stand aufgebaut. Viele Informationen und Tipps rund ums Fahrradfahren bekamen unsere Gäste. Sie konnten ihr Wissen in einem Quiz testen und an einem Fahrsimulator ihr Fahrverhalten prüfen.

Diesmal waren auch die Kollegen aus der Fahrradwerkstatt mit vor Ort. Jedes Fahrrad wurde auf den Prüfstand gehoben und die Kinder auf (eventuell vorhandene) Mängel hingewiesen. Zum Glück waren fast alle Fahrräder zu 100% verkehrssicher. Aber auch kleine defekte Teile konnten gleich repariert werden.

Auf dem Parkplatz gegenüber baute die Verkehrswacht wieder einen Hindernissparcour auf.  Das sichere Fahren üben, um Hindernisse herum und über eine Wippe, das war das Ziel dieses Parcours. Doch nicht jeder schaffte es gleich beim ersten Mal und so kam es auch schon mal zu dem einen oder anderen Sturz.

Nur gut das auch das DRK aus Sömmerda an diesem Tag wieder da war und unsere kleinen Gäste sofort versorgen konnte. Einen Rettungswagen stand ebenfalls auf unserem Hof und man konnte schauen wie es in so einem Wagen aussieht und einfach mal testen, wie es sich anfühlt in einem Rettungswagen zu liegen.

Das DRK hatte in diesem Jahr sogar ein Notfalltelefon dabei. Es ist gar nicht so einfach einen Notruf richtig abzusetzen. Einige Kinder haben das natürlich ausprobiert und wichtige Tipps für den Notfall mit nach Hause genommen.

Später kamen dann auch die Kammeraden der freiwilligen Feuerwehr aus Andisleben und luden unsere Gäste zu einer Rundfahrt im Feuerwehrauto ein.

Rundherum ein sehr gelungener Nachmittag. Das schöne Wetter lud auch dazu ein, einen Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen auf unserem Hof zu genießen.

 

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer: Familie Helwig, die Sponsoren der Kuchen (Anja Gropp, Sandra Beyer-Helwig und Irmtraud Bärwolf), an Carola Kirr für ihre Hilfe, die Damen aus der Kellerkneipe und natürlich Danke an die Gemeinde Andisleben.