Rückblick zum 15. Baumpflegetag am Samstag, den 8. April 2017  in Andisleben

 

Über 54 Einwohner(innen) haben den 15. Baumpflegetag genutzt um Frühjahrsputz an 5 Objekten das Ortsbild schöner zu gestalten. Wie jedes Jahr lag uns auch  der Spielplatz sehr am Herzen, damit unsere Kinder immer viel Freude an den Spielmöglichkeiten im Park finden.

Für dieses Jahr bestand die Zielstellung an  unseren Spielgeräten einen Fallschutz anzubringen, abgegrenzt mit Rundhölzern.

Da  alles in Eigeninitiative erbracht wurde, konnten mit  470 € Spendengelder das Vorhaben unterstützen werden. Im Namen der „ Andislebener „ Kinder bedanken wir uns  für Geldspenden bei den Familien Schwarzenberg, Symniak, Matthesius , Versicherungsmakler Hans Vollrath, Fernsehreparaturservice Ernst und bei vielen kleineren Beträgen von Mitbürgern(innen) aus Andisleben.  Sachspenden wurden erbracht von der Firma Bauzentrum Bad Langensalza für Lieferung von Filtervlies und Fa. Beyer GmbH Lieferung von Befestigungsmaterialen der Holzbalken.  Beim 1. Beigeordneten des Gemeinderates  Enrico Gropp und Familie Michael Schäfer für Transportleistungen und wie immer bei den Gemeindearbeitern aus Andisleben.

Ein wesentlicher Vorteil von Holzschnitzeln gegenüber Rindenmulch ist die längere Lebensdauer des Holzes. Das Holz hat außerdem eine bessere Wasserdurchlässigkeit, was dazu führt dass der Boden nach einem Regenschauer schneller abtrocknet und die Kinder schneller wieder spielen können ohne nasse Füße zu bekommen.

Bei jedem Besuch von Kindern auf dem Spielplatz im Park werden die Tierschaukeln immer genutzt. Nun ist es aber an der Zeit diese mit frischer Farbe zu versehen. Natürlich haben die Nutzer dieses Spielgerätes diese Arbeiten unter Aufsicht der Eltern übernommen.

Am Ringlebener Weg waren viele Bürger auf den Beinen. Einige hatten sogar einen privaten Traktor und Anhänger mitgebracht. Den Straßengräben und Radweg wurden von Müll und Unrat befreit. Erst im letzten Jahr wurde ein 5 Tonnen Hänger eingesammelt, und jetzt ist ein 2 Tonner wieder voll mit Müll.

In einer Pause  konnten die Teilnehmer konstatieren:“ Wir haben viel geschafft.“ Der Ringlebener Weg ist wieder sauber, der Spielplatz  wurde auf Vordermann gebracht, Sträucher und Hecken wurden beschnitten, Wege geharkt und Unkraut gezupft. Aber die Ruine an der Ortseinfahrt nimmt uns wieder alle Hoffnung auf ein schönes Dorf .

Die Pflege der Bäume und Sträucher ist in Andisleben  Ehrensache. So sah man nicht nur die mobile Gruppe die Gehölze pflanzten und Obstbäume verschnitten. Mitglieder des Feuerwehrvereins reinigten das Feuerwehrgelände, schnitten den Rasen und die Koniferen, es wurde gekehrt und geputzt.

Mitarbeiter der Fa.  ST GrünBau GmbH, und  Freiwillige Helfer aus Andisleben  haben die gesponserten 30  Sträucher  und Bodendecker unter fachkundiger Anleitung  eines Firmenmitarbeiters als zukünftigen Schallschutz   an der Bundesstraße 4 angepflanzt. Die ersten  1600 Liter Gieswasser  wurden durch Gemeinderatsmitglied Marko Wittig und Bürgermeister Hans Vollrath  persönlich ausgebracht.

Zur Kreativwerkstatt Andisleben kamen mehr freiwillige Helfer als erwartet. Es wurden Rabatten gereinigt und bepflanzt, die Werkstatt wurde von innen und außen geputzt, Osterschmuck an Sträucher und Bäume befestigt. Alles in Vorbereitung des 1. Kunstmarktes   am Samstag, den 22. April 2017  auf dem Gelände der Kreativwerkstatt .

Am Ende des Einsatzes wurden alle Beteiligten durch Bratwurst und Getränke auf dem Bauhof belohnt.  Die leckeren Bratwürste aus einer „Elxlebener Traditionsfleischerei „ wurden vom ehemaligen  stellvertretenden Bürgermeister Wolfgang Kühne  gesponsert.