Herzlichen Glückwunsch für Irmgard Heintze zum 95. Geburtstag

 

Sichtlich überrascht war die Jubilarin, als in den Vormittagsstunden des 25.08.2017 der Landrat Harald Henning und Bürgermeister Hans Vollrath im Palmengarten der Familie Heintze erschienen. Die Amtsträger haben es sich nicht nehmen lassen, der rüstigen Jubilarin auf herzlichste zum 95. Geburtstag zu gratulieren. An diesem schönen sonnigen Vormittag hatte sich Irmgard Heintze schon am Kaffeetisch in ihrem Garten gemütlich gemacht. Ihre älteste Tochter Ilona versorgte mit vielen Köstlichkeiten die Jubilarin. Landrat Henning überreichte eine Ehrenurkunde und Präsente zum Geburtstag und kündigte jetzt seine jährlichen Besuche zum Geburtstag an.

Frau Heintze wohnt in einem ruhigen naturnahen Anwesen am Ortsrand.   Frau Heintze ist rüstig und sehr gesprächig Sie hat 4 Kinder, Enkel und 4 Urenkel. Sie erzählte von ihrem bewegten Leben. Geboren wurde Irmgart Heintze in Großfahner als die älteste von 8 Geschwistern. Ihr Vater der gleichzeitig auch Bürgermeister von Großfahner war, legte großen Wert auf eine solide Ausbildung in der Landwirtschaft. Auf dem Kirmesball in Großfahner lernte sie ihren späteren Mann kennen. Seit der Hochzeit mit ihrem Mann Hans Heintze wohnt sie seit 1955 in Andisleben. Gescheut hat sich Irmgard Heintze vor keiner Arbeit, erst in der Zuckerfabrik Walschleben , dann in der LPG Andisleben und bis zum Eintritt in die Altersrente als Gabelstaplerfahrerin in der Kartoffelhalle. Frau Heintze versorgt sich überwiegend selber, kann aber jederzeit auf die Hilfe ihrer Kinder und Angehörigen rechnen.

 

 

Frau Heintze hat sich in den letzten 30 Jahren nicht verändert, scherzte der Bürgermeister.  Regelmäßig schaut Irmgart Heintze die Nachrichten im Fernsehen, sie kündigte an auch ihr Wahlrecht zur Bundestagswahl zu nutzen. Zur Freude des Landrats Henning gab sie auch ihre Wahlentscheidung bekannt.

 


Herzlichen Glückwunsch zum 82. Geburtstag für Rosi Franke aus Andisleben

 

Am 21. September 2017 feierte Rosemarie Franke ihren 82. Geburtstag. Am gleichen Tage war ein Klassentreffen der Schulkameraden von Rosi Franke in Gebesee gewesen. Nachdem sich auch ein Schulkamerad aus Kanada angemeldet hatte, wurde die Geburtstagsfeier schnell um einen Tag verschoben.  Die Sektgläser waren alle schon gefüllt, als Bürgermeister Hans Vollrath die Glückwünsche des Gemeinderates Andisleben überbrachte. Zahlreiche Gratulanten waren schon zugegen.  Nachbarn und Freunde aus dem „Unterdorf „Rosi Franke, die in Gebesee geboren ist, lebt schon über 50 Jahre in Andisleben. Täglich macht Sie ihre Runden durch den Ort, und sucht auch das Gespräch mit ihren Miteinwohnern. Auch schnurrt noch oft die Nähmaschine bei der gelernten Schneiderin .

Allein ist Rosi Franke nicht, an diesem Tag waren auch Freunde aus Andisleben zu besuch. Natürlich hat Rosi Franke auch immer einen aktuellen Witz auf den Lippen.

 


Herzlichen Glückwunsch zum 88. Geburtstag für Martha Schindelasch

 

Direkt am Sonntag, den 21. Mai 2017 „ feierte Martha Schindelasch  ihren 88. Geburtstag. Auch  Bürgermeister Hans Vollrath, hat an diesen herrlichen schönen Sonnentag, die Jubilarin  mit Glückwünschen des Gemeinderates , überrascht.  Natürlich waren auch zahlreiche Kinder, Enkel, und Urenkel an diesem Ehrentag zu Besuch.   

Die  Rentnerin bewohnt ein sehr schönes Haus in der Mitte von Andisleben. Auch an den monatlichen Treffen der Senioren im Dorfgemeinschaftshaus möchte Frau Schindelasch noch teilnehmen.

 

 


Andisleben begrüßt Vanessa Germanus  als weitere Einwohnerin in der Langen Straße

Der Bürgermeister begrüßte die zweite neugeborene Bürgerin des Jahres 2017   in Andisleben .Am 13.05.2017 um 15:20 Uhr wurde Vanessa Germanus  im Helios-Klinikum in Erfurt mit einem Gewicht von 2,9 Kilo und einer Größe von 47 cm geboren.

 

 

Die Eltern Daniel und Franziska und die ältere Schwester   haben mit großer Freude den zweiten Familiennachwuchs begrüßt. Ebenfalls hat Bürgermeister Hans Vollrath ein Begrüßungsgeld von 100 € übergeben.

 


Herzlichen Glückwunsch zum 90. Geburtstag für Werner Mascher

 

An diesen  21. Mai 2017, ein herrlicher Sonnentag, wird sich Werner Mascher aus Andisleben noch lange erinnern. An diesen Tag feierte er seinen 90. Geburtstag.

In der größten Gaststätte der Stadt Gebesee , „ In der Gartenkantine „waren neben den  4 Kinder, 8 Enkel und  Urenkel, zahlreiche Gäste , Verwandte, Bekannte und ehemalige Arbeitskollegen  aus Nah und Fern , eingetroffen um den Jubilar zum Ehrentag zu gratulieren. Auch Bürgermeister Hans Vollrath und der ehemalige  1. Beigeordnete Wolfgang Kühne  waren gekommen um dem liebenswerten „Andislebener Original“ die Glückwünsche des Gemeinderates zu überbringen. An diesem Tage  erzählte Werner Mascher oft aus seinen bewegten Leben. Seiner Zeit als Neubauer in Mecklenburg, den Kriegsjahren sowie  die schweren Jahre nach der Umsiedlung wieder nach Andisleben.  Es wurde aber auch viel gelacht und über die schöne Zeit  in den früheren Jahren  erzählt.  Nicht fehlen durften zur Jubiläumsfeier seine Pferdefreunde aus Holland und Walschleben. Letzterer brachte mit seiner Trompete ein großes Geburtstagsständchen.  Gerade seine Liebe zur Pferdezucht hält Werner Mascher jung. Täglich kümmert sich der Tierliebhaber um  Hunde, Katzen, Hühner und Enten. Auch zahlreiche Helferinnen, die ansonsten seinen Hund ausführen, waren an diesem Tag unter den Gratulanten.

 

 

Mehrere Jahre war Werner Mascher im Auftrag der damaligen „LPG Andisleben“ in Schmiedefeld / Thüringer Wald zur  Aufbauhilfe unterwegs.  Schon damals liebte er die Thüringer  Volksmusik von der legendären Instrumentalgruppe „ Herbert Roth „

Anläßlich seines 90. Geburtstages kam die Tochter Karin Roth ( Bildmitte ) zur Jubiläumsfeier und sang das  bekannteste Werk des Thüringers,  das Rennsteiglied, sowie weitere bekannte Titel.

 


Herzlichen Glückwunsch für Lissa Köttig zum 90. Geburtstag

 

An einen herrlichen Sommertag und Sonntag, am 20. August 2017, kamen viele Gratulanten aus dem gesamten Ort, sowie aus Nah und Fern, um Lissa Köttig zum 90. Geburtstag zu gratulieren.  In Ihrem schönen Haus wurde eine festliche Tafel  errichtet. Neben ihrer Tochter Karin und Schwiegersohn  haben sich  natürlich  viele Nachbarn, Verwandte und Bekannte und ehemalige Schulkameraden eingefunden um dieses Jubiläum zu feiern. Auch eine Abordnung des Gemeinderates Andisleben, mit Bürgermeister Hans Vollrath,  dem 1. Beigeordneten Enrico Gropp, waren zur Gratulation gekommen.   Frau Lisa Köttig verbrachte ihr bisheriges Leben in Andisleben, war immer in der Landwirtschaft tätig. Noch heute versorgt sie ihre Blumen und Grünpflanzen in Haus und Hof, und lebt bestens in ihrem ansehnlich hergerichteten Wohnhaus.

 

 


Herzlichen Glückwunsch zum 90. Geburtstag für Gerhard Müller

 

Gerhard Müller aus Andisleben feierte am 29. April 2017 seinen 90. Geburtstag. Der 1. Beigeordnete Enrico Gropp hat die Glückwünsche des Gemeinderates Andisleben überbracht.

In gemütlicher Kaffeerunde mit Kindern und Pfarrerin Flaschmann berichtete Gerhard Müller aus seiner schweren Jugendzeit. Gemeinsam mit Tochter und Schwiegersohn lebt Gerhard Müller betreut in einen schönen Haus.

 

 

 Der  rüstige Pensionär ,  geht täglich seinen Hobby, den Rad fahren nach.

 

 


Herzlichste Glückwünsche zum 81. Geburtstag für Brigitte Rauchmaul

 

Am 23. März 2017 feierte Frau Brigitte Rauchmaul ihren 81. Geburtstag. Bei selbstgebackenen Kuchen fanden sich die Familie, Freunde und Nachbarn zum Geburtstagsfest.  Die Glückwünsche des Gemeinderates überbrachte der stellvertretende Bürgermeister Enrico Gropp. Frau Rauchmaul freut sich bester Gesundheit, sicherlich trägt das rege Familienleben und die tägliche Betätigung in Haus und Garten dazu bei. Wir wünschen ihr viele schöne Momente mit ihren Kindern, Schwiegerkindern, Enkelkindern und baldigen Urenkel.

Frau Rauchmaul hat 3 Kinder und  lebt mit ihrem Ehemann Walter und der Familie ihrer Tochter in einem schönen sanierten Mehrgenerationenhaus in Andisleben.

 


Herzlichen Glückwunsch für Artur Döpping zum 88. Geburtstag

 Zum 88. Geburtstag gratulierte  im Auftrag des Gemeinderates der Bürgermeister Hans Vollrath am 19.Januar 2017  Artur Döpping.  Sein gesamtes Leben war geprägt von der schweren Arbeit in der Landwirtschaft . erst als Einzelbauer, dann in der LPG. Hier war er viele Jahre Brigadier und verantwortlich für die Milchviehanlage Andisleben tätig. Auch im Gemeinderat Andisleben war Artur Döpping lange Zeit ehrenamtlich tätig.  Durch sein Hobby, der Jagdleidenschaft, wurde er über die Ortsgrenzen sehr bekannt. Heute lebt Artur Döpping mit seiner Frau Martha in einem der schönsten Bauerngehöfte in Andisleben.Er hat 2 Kinder, 2 Enkel und 6 Urenkel.

 

Artur Döpping ist über 67 Jahre verheiratet mit seiner Ehefrau Martha.

 


Herzlichen Glückwunsch zum 88. Geburtstag  für Martha Döpping

 Am 25. Februar 2017 begann Frau Martha Döpping ihren 88. Geburtstag.  In der „ guten Stube „ war eine festliche Geburtstagstafel gedeckt. Ihre Familie, darunter 2 Töchter , 2 Enkel und 4 Urenkel waren erschienen. Verwandte , Freunde und ehemalige Arbeitskollegen sind zur Gratulation erschienen.  Auch Bürgermeister Hans Vollrath,   hat die Glückwünsche des Gemeinderates Andisleben überbracht. Frau Döpping ist zeitlebens in Andisleben wohnhaft. Aufgewachsen unter schwierigen Bedingungen in Auswirkung des 2. Weltkrieges, war sie immer in der Landwirtschaft tätig. Viele Jahre leitete sie den Kälberstall in Andisleben. Gemeinsam mit ihren Ehemann Artur Döpping lebt sie in einen ansehenswerten Bauerngehöft . Frau Döpping  freut sich guter Gesundheit, sicherlich trägt auch die tägliche Gartenarbeit dazu bei.

 

Martha  Döpping lebt seit über 67 Ehejahren  in diesem schönen Haus mit ihrem Mann Arthur .

 


Thea Marold herzlichsten Glückwunsch zum 91. Geburtstag

 

Lehrerin Thea  Marold aus Andisleben feierte an einen herrlichen Frühlingstag, den 10. März 2017,  ihren  91. Geburtstag. Im Oktober 2016 zog die  Jubilarin  mit ihrem Ehemann Heinz Marold nach Bad Tennstedt in eine Seniorenresidenz , um den Alltag beschwerlicher zu leben. Bei selbstgebackenen Kuchen und Torte   fanden sich Sohn und Schwiegertochter, Verwandte, Nachbarn  und Freunde der Familie zum Geburtstagsfest ein. Die Glückwünsche des Gemeinderates überbrachten der Bürgermeister Hans Vollrath sowie der Seniorenvertreter Wolfgang Kühne . Thea Marold ist eine Ur-Andislebenerin.  Es verbleibt noch weiter Thea Marold  beste Gesundheit und viel Schönes Erleben in Ihrer Neuen Umgebung im Kreise der Freunde und  ganz besonders in der Familie, mit den vier Enkeln und dem Urenkeln zu wünschen.

 

Thea Marold hier mit Ehemann Schmiedemeister Heinz Marold, , Sohn und Schwiegertochter, Freundinnen und ehemalige Nachbarn im Festsaal der Seniorenresidenz. Bürgermeister Hans Vollrath überbrachte die Glückwünsche des Gemeinderates.

 


Herzlichen Glückwunsch zum 83. Geburtstag für  Christina  Stawenow 

 

 An diesen herrlichen 23. Januar 2017 , einen schönen Wintertag, wurde zum Geburtstag  geladen. Hier feierte Christina Stawenow im Kreise ihrer Familie, Freunden , Bekannten und Gliedern der Kirchengemeinde ihren  83. Geburtstag. Die große Familienschar versammelte sich  im Mehrgenerationenhaus der Familie Stawenow zum gemütlichen Kaffeetrinken. Auch der Bürgermeister Hans Vollrath hatte  die herzlichsten Glückwünsche des Gemeinderates überbracht. An diesen Nachmittag  hatte Frau  Stawenow viel aus ihrem  Leben erzählt.

 

 Christina und Armin-Rasso Stawenow haben  4 Söhne, 15 Enkel und zahlreiche Urenkel. Musik ist eine der vielen Leidenschaften in der Familie Stawenow. Auch zum 83. Geburtstag wurde gesungen und Musik gehört.

 

 

Christina Stawenow, die ebenfalls viele Jahre in der Christenlehre tätig war, ist vielen Christen und Gliedern der Kirchgemeinde bekannt. Hier mit ihrem jüngsten Sohn Jörg Stawenow , der als Leiter des CVJM Thüringen tätig ist.

 


Herzlichen Glückwunsch zum 83. Geburtstag für Günther Gölitz

 

Am Nachmittag  des 2. Februar 2017  wehte frischer Duft von  frischen Kuchen  in der Heinrich-Heinestraße.  Anlässlich des 83. Geburtstages von Günther Gölitz wurden zahlreiche Leckereien gebacken, um die zahlreichen Gratulanten  zu verköstigen, darunter auch Bürgermeister Hans Vollrath und der 1. Beigeordnete des Gemeinderates Enrico Gropp, diese überbrachten die Glückwünsche des Gemeinderates. Auch zahlreiche Nachbarn, Freunde und Verwandte  haben es nicht versäumt, Günther Gölitz  zu gratulieren.  Eigentlich gehört Günther Gölitz immer schon zu Andisleben, er ist ein „ Andislebener Urgestein“. Seit seiner  Jugend  ist der Jubilar  in der Landwirtschaft beschäftigt.  Erst als Einzelbauer, später als Mitglied der LPG . Viele Jahre verbrachte er in der LPG-Milchproduktion.

In seiner Freizeit war Günther Gölitz schon immer der Freiwilligen Feuerwehr  verbunden. Daneben sind sein Garten in der Wettel, und die Taubenzucht seine Freizeitbeschäftigung.

 

 

Seit über 57 Jahren ist Günther Gölitz mit seiner Frau Gerda  verheiratet. Sie haben 3 Kinder und 3 Enkelkinder.


Eleonore Ruhemann feierte ihren 89. Geburtstag

 In ihren schönen und baulich sehr gut hergerichteten Haus an der Gebeseer Straße  hatte am 29.01.2017  Eleonore Ruhemann   Verwandte , Freunde und Nachbarn zum  89. Geburtstag eingeladen.  Auch der Bürgermeister  Hans Vollrath  überbrachte die Glückwünsche des Gemeinderates . Sichtlich erfreut war die Jubilarin das so viele Gäste ihrer Einladung nachgekommen sind. Frau Ruhemann die in Andisleben geboren wurde, kann auf ein sehr bewegtes Leben zurückblicken. Schon im Jahre 1949 gründete Sie den Kindergarten in Andisleben ,  Berufliche Stationen  waren mehrere Jahre  im Kindergarten der Stadt Gebesee, Tätigkeiten im Rat des Kreises  Apolda, ehe sie   eine große Kindertagesstätte  mit 45 Beschäftigten und über 150 Kinder ,  in Erfurt bis zum Renteneintritt leitete.  Auch in der Gemeinde Andisleben ist Frau Ruhemann  sehr aktiv , bis heute ist sie dem evangelischen Frauenkreis ein treues Mitglied. Sie fährt schon mehrere Jahre mit einer Seniorengruppe wöchentlich in die Schwimmhalle nach Bad Langensalza und trifft sich mit ihrem Freundeskreis regelmäßig zum Kartenspielen.

Eleonore Ruhemann  ist sehr rüstig und ständig mit der Pflege ihres Grundstückes beschäftigt.

  


Herzlichen Glückwunsch für Herta Weber zum 100. Geburtstag

 

Zum 100. Geburtstag gratulierte  im Auftrag des Gemeinderates der Bürgermeister Hans Vollrath am 2. Februar 2017  Frau Herta Weber. Frau Weber ist eigentlich eine echte „ Erfurter Puffbohne“. Als gelernte Hauswirtschaftlerin arbeitete Sie auch als Näherin und Busschaffnerin in den Erfurter Verkehrsbetrieben. Bis zu ihren 96.  Lebensjahr wohnte Frau Weber in Erfurt selbständig . Doch mit den Jahren kamen auch die kleinen Beschwerden. Deshalb zog Sie in das Haus ihrer zweitjüngstenTochter, Ute Schieke , nach Andisleben. Hier kann Sie ihren Lebensabend im Kreise  ihrer Familie,  Enkel und Urenkel   verbringen.

 

Frau Weber ist 1917 geboren und somit die älteste Bürgerin der Gemeinde Andisleben. Die Herzlichsten Glückwünsche überbrachte auch der 2. Beigeordnete des Landrats und Bürgermeister der Stadt Gebesee Peter Liebe ( FDP ) sowie der Bürgermeister Hans Vollrath .  Hier im Bild mit Tochter Ute .  ( Foto : Bernd Clasens )

 


Herzliche Glückwünsche zum 67. Hochzeitstag für Thea und Heinz Marold

 Nach gemeinsamen 67 Ehejahren feierte am 17. Dezember 2016 das Ehepaar Heinz und Thea Marold ihren Hochzeitstag. Dazu gratulierten auch Bürgermeister Hans Vollrath und der 1. Beigeordnete Enrico Gropp herzlichst und überbrachte gleichzeitig die besten Glückwünsche der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Andisleben. Die Eheleute Marold sind gebürtige Andislebener. Nach dem Krieg trafen sie sich in der Tanzstunde und kamen sich näher. Heinz Marold war Schmiedemeister  in der eigenen  Schmiede, Technikleiter in der LPG Andisleben, sowie viele Jahre Mitglied in der FFW Andisleben und Ortsbrandmeister. Thea Marold  leitete den Hort in Andisleben  und war später als Lehrerin in der POS Walschleben tätig. Viele Andislebener haben die Erziehung von Frau Marold  genossen.  Selber haben sie zwei Kinder, sowie zahlreiche Enkel und Urenkel. Den Lebensabend verbringt das Ehepaar Marold in einer Wohngemeinschaft des betreuten Wohnens in Bad Tennstedt. Erst kürzlich im Oktober 2016 haben sich die Eheleute Marold entschieden diesen Schritt gemeinsam zu gehen. Der Gemeinderat Andisleben wünschen Thea und Heinz Marold alles Gute, vor allem Gesundheit und noch viele schöne gemeinsame Jahre.

Das Ehepaar Marold hat sich schon gut eingelebt in der neuen Wohnung in Bad Tennstedt. Diese Wohneinheit des betreuten Wohnens wird liebevoll durch ein Ehepaar aus den Altbundesländern geführt. Da Frau Marold viele Jahre im Seniorenklub Andisleben aktiv war, hat Sie folgende Zeilen an die Senioren aus Andisleben gerichtet.

Hallo, liebe Rentner von Andisleben

 

Hier meldet sich ein ehemaliges Andislebener Ehepaar mit der Absicht, nach 30-jähriger Zugehörigkeit des Rentnertreffs in Andisleben sich zu verabschieden.

Lange habe ich darüber nachgedacht – verabschiedest du dich persönlich? oder – Ich konnte mich einfach nicht entscheiden. Sicher wäre es uns allen schwergefallen. Nun sind wir, mein Mann und ich, schon einige Wochen hier in Bad Tennstedt, bei einem netten Ehepaar zum „Betreuten Wohnen“, in der Seniorenresidenz eingezogen. Wir wurden liebevoll aufgenommen.

Es machte sich erforderlich. Auch Kinder werden älter und hier und da stellen sich gesundheitliche Schwierigkeiten ein. Das Treppensteigen fällt schwerer, die Arbeit nimmt zu und man ist nicht mehr so Belastbar.

So haben wir die Initiative ergriffen und die AOK hat uns gut geholfen.

Wir haben eine abgeschlossene 2 ½ Zimmerwohnung mit eigenem Bad. Hier fühlen wir uns wohl, wir sind anerkannt und geachtet. Wir leben hier so weiter, wie wir zu Hause aufgehört haben. Wir haben sehr viel Glück gehabt in unserem langen gemeinsamen Leben. 67 Jahre immer für einander da, dass kann schön sein. Die Arbeit erledigen wir gemeinsam, so gut es geht. Und geht es nicht mehr, so ist Hilfe da. Wir sind glücklich und dankbar und freuen uns über unser gemeinsames Leben. Wir wünschten, dass alle Rentner so gut leben könnten. Schließlich haben es alle so verdient.

Trotz alledem bleiben wir mit all unseren Gedanken noch immer echte Andislebener. Seid alle ganz herzlich gegrüßt, bleibt schön gesund und einig.

Das wünschen sich und Euch das Andislebener Ehepaar

Heinz und Thea Marold

99955 Bad Tennstedt , Bahnhofstr. 59

  


 

Herzliche Glückwünsche zum 87. Geburtstag für Erich Zeise

Ein besonderes Jubiläum konnte am 5. Januar 2017, Erich Zeise aus Andisleben feiern. Anlässlich seines 87. Geburtstages hatte Erich Zeise, Verwandte, Freunde, Nachbarn und Schulkameraden zur Geburtstagsfeier geladen.  Der Bürgermeister Hans Vollrath überbrachte die Glückwünsche des Gemeinderates und der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Andisleben. Erich Zeise ist in Walschleben geboren und lebt über 66 Jahre in Andisleben. Sein gesamtes Arbeitsleben verbrachte der Jubilar in der Landwirtschaft. Seinen Lebensabend verbringt Erich Zeise in einem schön sanierten Bauernhaus direkt an der Mahlgera.   Wir wünschen Erich Zeise alles Gute, vor allem Gesundheit und noch viel Zeit für seine Familie.

Vielen Dank, dass Ihr mich jünger gemacht habt. Mit diesen Worten begrüßte Erich Zeise den Bürgermeister Hans Vollrath. Er verwies mit diesem Worten einem Eintrag in der Thüringer Allgemeinen Zeitung. Diese hatten den Jubilar zum 86. Geburtstag gratuliert.

 


Bruno Oliver Becker erblickt das „Licht der Welt „

in Andisleben

 Andisleben hat Zukunft. Als 1. neugeborenes Kind, erblickte Bruno Oliver, am Montag, den 9. Januar 2017 um 00:26 Uhr den Andislebener Sternenhimmel. Im sanierten Wohnhaus in der Heinrich-Heine-Straße findet Bruno sicherlich eine liebevolle Zukunft, und eine große Spielwiese. Die Eltern, Nancy Becker und Oliver Heinz, haben sich erst kürzlich die Heinrich-Heine-Straße als Lebenspunkt auserkoren. Das Begrüßungsgeld   von 100 € überreichte Bürgermeister Hans Vollrath, im Namen des Gemeinderates Andisleben.

Bruno mit einem Geburtsgewicht von 3590 Gramm und 52 cm groß, ist das 1.  Kind welches 2017 in Andisleben (Katholisches Krankenhaus Erfurt) geboren ist. Der Gemeinderat wünscht den Eltern eine nie nachlassende Liebe und Fürsorge für den jungen Erdenbürger. Ebenfalls erwarten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und die Jugendfeuerwehr sehnsüchtig Bruno Oliver Heinz Becker.

 


Andisleben begrüßt 9. neugeborenen Bürger des Jahres 2016

 

Der Gemeinderat begrüßte mit einem Begrüßungsgeld von 100 € den 9. neugeborenen Bürger des Jahres 2016 in der Langen Straße.  Am 12.12.2016 erblickte Felix Splinter, dass Licht der Welt, und alsbald auch den „Andislebener Kirchturm„.  In der gemütlichen Andislebener „Langen Straße „wird sicherlich Felix eine schöne Kindheit erleben. 

 

Text:  Felix Splinter ist mit 53 cm und 4080 Gramm der neunte Bürger der 2016 in Andisleben (Helios Klinikum Erfurt) geboren wurde. 


Herzliche Glückwünsche für Liane Winkler zum 90. Geburtstag

 Zum 90. Geburtstag zu gratulieren ist schon eine Seltenheit. Deshalb hat Bürgermeister Hans Vollrath die Möglichkeit genutzt um Frau Liane Winkler die herzlichsten Glückwünsche des Gemeinderates zu überbringen.  Besonders die Wünsche der 3  Kinder, Enkel und  Urenkel  erfreuten Liane Winkler zu seinen Ehrentag. Zu einer fröhlichen Frühstücksrunde fanden sich Nachbarn, Schulkameraden, Kinder und Enkel ein. Liane Winkler stammt aus einer Andislebener Bauernfamilie. Ihr Leben war geprägt von Arbeit in der Landwirtschaft . Die letzten Jahre ihres Arbeitslebens besetzte sie gewissenhaft die Güterwaage im Kartoffellagerhaus Andisleben.

 

 Gemeinsam mit der Schulkameradin Thea Marold ( links )  und Freundin Frau  Wandsleb aus Gebesee ( rechts ) feierte Liane Winkler ( Mitte )  zünftig ihren 90. Geburtstag .


Herzliche Glückwünsche für Irmgard Bärwolf zum 81. Geburtstag

 Viele Verwandte und Gäste haben es sich nicht nehmen lassen, am 4. Dezember 2016, Frau Irmgard Bärwolf zum 81. Geburtstag zu gratulieren.  Besonders die Wünsche der  Kinder, Enkel und  Urenkel  erfreuten Irmgard Bärwolf zu ihren Ehrentag. Natürlich hat auch Enrico Gropp 1. Beigeordneter des Gemeinderates, die Wünsche des Gemeinderates in den Morgenstunden  überbracht.

 

Mit 81 Jahren ist Irmgard Bärwolf noch sehr aktiv. Regelmäßig besucht sie die monatlichen Treffen des Seniorenklubs.

 


 

Herzlichen Glückwunsch für Lisa und Lutz Berger

 zur Goldenen Hochzeit

 

In der Kirche „ Sankt Peter und Paul „ in Andisleben feierten am 3. Dezember 2016 das Ehepaar Berger ihre Goldene Hochzeit. Im Anschluss begab sich das „Goldene Paar „mit ihrer Festgesellschaft in das Hotel Elxleben. Das Restaurant war festlich eingedeckt. An der Tafel nahmen die vielen Verwandten, Bekannten, Freunde und ehemalige Arbeitskollegen platz.  Der Bürgermeister Hans Vollrath   überbrachte die Glückwünsche des Gemeinderates Andisleben.  Das Ehepaar Berger ist gesundheitlich fit, geht vielen Hobbys nach und kümert sich liebevoll um die Familie, insbesondere um ihre 3 Enkel.

 

 

Text: Seit 50 Jahren ein inniges Paar. Lisa und Lutz Berger haben 2 Kinder.  In ihrem liebevoll hergerichteten Eigenheim hat das Ehepaar immer eine Beschäftigung. Lutz Berger stand viele Jahre erfolgreich dem evangelischen Gemeindekirchenrat vor.

 


 

Andisleben begrüßt Jonathan Döring als neuen Bürger in der Burgstraße  

 Der Bürgermeister begrüßte den achten neugeborenen Bürger des Jahres 2016   in Andisleben .Am 21.07.2016  wurde Jonathan Döring im Helios-Klinikum in Erfurt mit einem Gewicht von 3815g und einer Größe von 56 cm geboren.

 

Die Eltern Rene Döring und Anne Kämmerer  sowie die Schwester Ida haben mit großer Freude den Familiennachwuchs begrüßt. Ebenfalls hat Bürgermeister Hans Vollrath ein Begrüßungsgeld von 100 € sowie ein Geschenk der Kreativwerkstatt übergeben.

 


 

Herzlichen Glückwunsch für Martha und Artur Döpping zur

 Steinernen Hochzeit.

 

Am 17. Oktober 2016 feierten das Fest der Steinernen Hochzeit Martha und Artur  Döpping  aus Andisleben. Nach 67 und ½ Ehejahren feierten die Steinernen Brautleute mit ihren Verwandten und Freunden in der Gaststätte „Mühlenhof Bosse „ in Dachwig . Auch der Bürgermeister Hans Vollrath ( SPD ) hat sich in die lange Schlange der Gratulanten eingereiht. Die gesamte Familie, wie die 2 Töchter , 2 Enkel und 6 Urenkel sorgten für viele kleine und besondere Überraschungen.    Das Steinerne  Brautpaar ist  rüstig , viel Zeit verbringen Sie in ihren großen Garten und  kümmern sich gern um die 6 Urenkel.

 

Das rüstige Steinerne Brautpaar hat sich auch nach 67 ½ Ehejahren ständig was zu erzählen.

 

Herzlichen Glückwunsch zum 85. Geburtstag für  Armin-Rasso Stawenow  -Pfarrer i. R. –

 

Am 22 .Oktober 2016 begann Pfarrer i. R. Armin-Rasso Stawenow  im Kreise seiner Familie, Freunde, Bekannten und Gliedern der Kirchengemeinde seinen 85. Geburtstag. Der Bürgermeister Hans Vollrath  , hatte die herzlichsten Glückwünsche des Gemeinderates überbracht.

Seit 1996 ist Pfarrer Stawenow eigentlich im Ruhestand. Seine Gesundheit sowie sein starker Glaube erlaubt es Pfarrer i.R. Stawenow weiterhin seelsorgerisch in unseren Gemeinden tätig zu sein. Neben seinen Verdiensten in der seelsorgerischen Tätigkeit, hat sich Pfarrer i.R. Stawenow stets auch um den Erhalt der sakralen Bauten und Kirchen gekümmert. Hier hat er eine Spur der Hochachtung hinterlassen. Oftmals war es sein unermüdliches Wirken, welches den Bauzustand der anvertrauten Kirchen und Gebäuden, vor dem Verfall rettete.

 

Pfarrer Stawenow mit Ehefrau Christina und Schwiegertochter sowie mit Weggefährten der evangelischen Kirchengemeinde Andisleben.

 

Christa Günzler  herzlichsten Glückwunsch zum 80. Geburtstag

An einen Wintertag , den 11. Dezember 2016, begann Christa Günzler aus Andisleben ihren  80. Geburtstag. An einer festlich gedeckten Kaffeetafel in einen Gasthaus in Erfurt  fanden sich Tochter und Schwiegersohn, Enkel, Geschwister, ehemalige Arbeitskollegen und Freunde der Familie zum Geburtstagsfest ein. Mit einer interessanten Stadtrundfahrt mit der Straßenbahn , wo alle Gäste teilnahmen , rundete Christa Günzler ihre Geburtstagsfeier ab. Die Glückwünsche des Gemeinderates überbrachte der Bürgermeister Hans Vollrath am nächsten Tage. Es verbleibt noch weiter Christa Günzler  beste Gesundheit und viel schönes Erleben im Kreise der Freunde und  ganz besonders in der Familie, mit ihrer Enkelin zu wünschen.

 

ie Jubilarin hatte ihr ganzes Leben in der Landwirtschaft gearbeitet. Zuletzt viele Jahre im Kartoffellagerhaus Andisleben. Christa Günzler ist eine sehr rüstige Seniorin, die täglich ihren Garten in der Wettel betreut. Hier mit Tochter Ute und Pfarrerin Flaschmann, die ebenfalls die Wünsche der evangelischen Kirchengemeinde überbrachte.

 

 

Heinz Marold herzlichsten Glückwunsch zum 90. Geburtstag


Schmiedemeister Heinz Marold aus Andisleben feierte an einen herrlichen goldenen Herbsttag, den 10. Oktober 2016, seinen 90. Geburtstag. Erst kürzlich zog der Jubilar mit seiner Ehefrau Thea Marold nach Bad Tennstedt in eine Seniorenresidenz , um den Alltag beschwerlicher zu leben. Bei selbstgebackenen Kuchen und Torte fanden sich Sohn und Schwiegertochter, Verwandte, Nachbarn und Freunde der Familie zum Geburtstagsfest ein. Die Glückwünsche des Gemeinderates überbrachten der Bürgermeister Hans Vollrath sowie der Seniorenvertreter Wolfgang Kühne . Heinz Marold ist ein Ur-Andislebener Es verbleibt noch weiter Heinz Marold beste Gesundheit und viel Schönes Erleben in seiner Neuen Umgebung im Kreise der Freunde und ganz besonders in der Familie, mit den vier Enkeln und dem Urenkeln zu wünschen.



Der gelernte Schmiedemeister, Heinz Marold, ist ein sehr rüstiger Senior. Hier mit Ehefrau Thea , Sohn und Schwiegertochter im Festsaal der Seniorenresidenz. Bürgermeister Hans Vollrath überbrachte die Glückwünsche des Gemeinderates.

 

Herzlichen Glückwunsch zum 81. Geburtstag für Rosi Franke aus Andisleben


Am 21. September 2016 feierte Rosemarie Franke ihren 81. Geburtstag. Die Sektgläser waren alle schon gefüllt, als Bürgermeister Hans Vollrath und der 1. Beigeordnete Enrico Gropp die Glückwünsche des Gemeinderates Andisleben überbrachte. Zahlreiche Gratulanten waren schon zugegen. Tochter, Verwandte , Nachbarn aus dem „ Unterdorf „ Vertreter der Kirchgemeinde und Freunde hatten sich alle zum Gratulieren versammelt. Rosi Franke, die in Gebesee geboren ist, lebt schon über 50 Jahre in Andisleben. Täglich macht Sie ihre Runden durch den Ort, und sucht auch das Gespräch mit ihren Miteinwohnern. Gern hat sie ihren Garten bewirtschaftet, bis sie aus gesundheitlichen Gründen die Gartenarbeit niederlegen musste.



Allein ist Rosi Franke nicht, an diesem Tag waren auch Freunde aus Walschleben zu besuch.

 

Andisleben begrüßt Milan Knoth   als neuen Bürger  in der Gebeseer Straße

 Der Bürgermeister begrüßte den 3. neugeborenen Bürger des Jahres 2016   in Andisleben. Am 9.4.2016 wurde Milan Knoth   im Helios-Klinikum in Erfurt  geboren. Im sanierten Wohnhaus in der Gebeseer Straße ( Anger ) findet Milan neben seinem älteren Bruder Matti sicherlich eine liebevolle Zukunft und eine große Spielwiese.

 

Die Eltern Claus–Uwe und Annett haben mit großer Freude den zweiten Familiennachwuchs begrüßt. Ebenfalls hat Bürgermeister Hans Vollrath ein Begrüßungsgeld von 100 € und ein Geschenk der Kreativwerkstatt übergeben.

 

 

Herzlichen Glückwunsch für Lissa Köttig zum 89. Geburtstag

 

An einem sonnigen Samstag, am 20. August 2016, kamen viele Gratulanten aus dem gesamten Ort, sowie aus Nah und Fern, um Lissa Köttig zum 89. Geburtstag zu gratulieren.  In Ihrem schönen Haus wurde eine festliche Tafel  errichtet. Neben ihrer Tochter Karin und dem Schwiegersohn haben sich  natürlich  viele Nachbarn, Verwandte und Bekannte und ehemalige Schulkameraden eingefunden um dieses Jubiläum zu feiern. Auch der  Bürgermeister Hans Vollrath war zur  Gratulation gekommen.   Frau Lisa Köttig verbrachte ihr bisheriges Leben in Andisleben, war immer in der Landwirtschaft tätig.  Frau Köttig  nimmt noch rege  am örtlichen Leben teil.

Frau Köttig, und lebt bestens in  ihrem ansehnlich hergerichteten Wohnhaus, und wird oft auch vom Urenkel  besucht. Auch ein Gläschen Sekt zusammen mit Bürgermeister Hans Vollrath bekommt der Gesundheit von Frau Köttig.

 

 

 

Andisleben begrüßt Victoria Germanus  als neue Bürgerin in der Langen Straße

 Der Bürgermeister begrüßte die vierte neugeborene Bürgerin des Jahres 2016   in Andisleben .Am 01.07.2016 um 22:30 Uhr wurde Victoria Germanus  im Helios-Klinikum in Erfurt mit einem Gewicht von 3280g und einer Größe von 48 cm geboren.

Die Eltern Daniel und Franziska haben mit großer Freude den ersten Familiennachwuchs begrüßt. Ebenfalls hat Bürgermeister Hans Vollrath ein Begrüßungsgeld von 100 € und ein Geschenk der Kreativwerkstatt übergeben.

 

 
Andisleben begrüßt Jasper Thomas Manes als neuen Bürger am Dorfplatz
 
 
 
Der Bürgermeister begrüßte den zweiten neugeborenen Bürger des Jahres 2016   in Andisleben .Am 26.06.2016 um 14:46 Uhr wurde Jasper Thomas Manes  im Ilmkreis-Klinikum in Arnstadt mit einem Gewicht von 3220g und einer Größe von 49 cm geboren.
 
 
Die Eltern Thomas und Tina Manes  sowie der ältere Bruder Elias haben mit großer Freude den Familiennachwuchs begrüßt. Ebenfalls hat Bürgermeister Hans Vollrath ein Begrüßungsgeld von 100 € übergeben.