Hochzeitspaare pflanzten Bäume

Bäume sind in allen Zeiten und in allen Religionen zu mythologischer Bedeutung, ja geradezu Verklärung gekommen - es sei nur an den 'Baum der Erkenntnis' erinnert. Auch in neuerer Zeit wurden viele Ereignisse, die sich mit Bäumen oder deren Früchten befassen, zu Legenden. Seit mehreren Jahren haben Vermählte  die Möglichkeit in Andisleben einen Baum zu pflanzen und diesen über die Jahre ihrer Ehe auch zu pflegen.

Alle „Liebenden“ aus Andisleben, die heiraten möchten, können sich an die  Gemeindeverwaltung Andisleben wenden. Hier wird Ihr  Wunsch auf Pflanzung eines „Hochzeitsbaumes„ geprüft.

 

26.10.2013 Andrea und Marko Wittig

Brauchtum wird in „ Andisleben „ geschätzt.  Anlässlich Ihrer Eheschließung am 26.Oktober 2013 und eines runden Geburtstages des Bräutigams haben  Marko und Andrea Wittig (geb. Barnstein)  im Park von Andisleben, in die Hochzeitsbaumreihe, eine rotblühende Robinie gepflanzt. Natürlich werden die Jungvermählten, auch mit Hilfe ihres Sohnes Ricco, diesen  jungen Baum ein Leben lang pflegen.

 

02.11.2013 Gabi und Andreas Vater

Es blieb noch genügend Zeit bevor das große Fest am 2. November 2013 begann, einen  Eisenholzbaum im Park von Andisleben zu pflanzen.  Auch Andreas und Gabi Vater (geb. Ertl) werden sich zukünftig um diesen Glücksbaum kümmern. Er wird sie an den Tag der Eheschließung und an den runden Geburtstag von Ehefrau Gabi erinnern.